Zahlung mit Kreditkarte liegt im Trend

 

Die Art der Bezahlung der gekauften Waren hat sich in den letzten Jahren grundlegend geändert. War es damals noch notwendig, bei großen Einkäufen eine Menge Bargeld in der Tasche zu haben, genügt heute die Kreditkarte. Die bargeldlose Zahlung ist für den Verbraucher eine sichere Sache. Kommt die Karte aus irgendwelchen Gründen abhanden, kann der Karteninhaber die Karte sperren lassen. Damit wendet er, wenn er die Sperrung zeitnah veranlasst, größeren finanziellen Schaden von sich ab.

Die Mehrzahl der lokalen Supermärkte und Einzelhandelsgeschäfte haben sich auf die bargeldlose Zahlung eingestellt. Für diejenigen, die sich erst jetzt damit beschäftigen, ist CashforLess eine gute Anlaufstelle. Das Team des Onlineshops steht rund um die Uhr während des ganzen Jahres für Interessenten und Kunden beratend zur Verfügung.

Für Einzelhändler, die neu in die bargeldlose Zahlung einsteigen, bietet der Onlineshop ein Einsteiger-Modell zu einem extrem günstigen Preis zur Miete an. Die Geräte werden standardmäßig vor Versand an den Kunden gründlich auf ihre Funktionen überprüft. Des Weiteren steht die Hotline von CashforLess zu jeder Tages- und Nachtzeit dem Kunden zur Seite. Funktioniert das gekaufte Gerät nicht mehr korrekt, genügt ein Anruf bei der Hotline und schon ist das Ersatzgerät auf dem Weg zum Kunden.

Ein weiterer Vorteil zeigt sich im Vertrag. CashforLess verzichtet darauf, den Kunden langfristig zu binden, sondern räumt ihm eine moderat gehaltene Kündigungsfrist ein. Der Onlineshop setzt nicht auf lange Bindungen, sondern auf die Qualität seiner Produkte und seinem optimalen Service. Im für den Kunden eingerichteten Kundenportal kann er alle Transaktionen einsehen.