Was ist SQL Connector

Was ist SQL Connector

Siemens SQL
SQL ist die clevere Lösung die Industriesteuerung mit Datenbanken zu verbinden. Das Einzigartige daran der Connector ermöglicht direkt SQL-Anfragen aus der Steuerung an die Datenbank. Die Datenbankverbindungen werden nur parametriet. Die Programmierung erfolgt einzig in der SPS oder Robotersteuerung. Das Herz von SQL4automation ist der Connector.
Für Siemens SQL, stellt der SQL4automation vier Beispiele zur Verfügung. Einmal Siemens S7 – 1200 und als 2. Siemens S7 – 1500 im TIA Portal V13, das 3. für S7 – 300/ S7 – 400 PN/DP Steuerungen und das 4. In Verbindung mit dem Kommunikations Prozessor CP – 343/ CP – 443 im Simatic Studio. Es müssen nur ein paar Projekt spezifische Anpassungen im SQL4Siemens Datenbaustein vorgenommen werden. Wie z.B. die IP-Adresse und der Port des SQL4automation Connector Links und der SQL-String. Dann stellt er eigene Verbindungsstellen für Siemens S7 zur Verfügung. Die Anpassungen sind mit wenigen Klicks fertig.

Beckhoff Twincat
Zwei Beispielprojekte stellt der SQL4automation zur Verfügung für Beckhoff Twincat. Das erste für Twincat V2 und das zweite für Twincat V3 Steuerungen. Direkt als Bibliothek kann das SQL4TwinCAT eingebunden werden. Da die Kommunikation gleich wie bei Siemens SQL läuft, auch Über die IP, braucht man jedoch für die Beckhoff Twincat eine TCP/IP Server Lizenz von Beckhoff. Keine zusätzliche Hardware nötig.

Rockwell Allen-Bradley SQL
Auch für Rockwell Allen-Bradley SQL werden 2 Beispiele aufgestellt. Es sind die Steuerungstypen Control Logix und Compact Logix. SQL4automation ist passend mit allen Rockwell Allen-Bradley Steuerungen mit einer Onboard Ethernet Schnittstelle und den Kommunikationsmodulen: 1756-EWEB, 1756-EN2Txx, 1768-ENWEB (Compact Logix). Im Beispiel ist ein SQL4automation Funktionsblock vorhanden, den man als Add-On ins aktuelle Projekt importieren kann.

B&R SQL
Ein Beispielprojekt stellt das SQL4automation und eine Bibliothek für B&R SQL Steuerungen zur Verfügung.Auf der Simulations Steuerung AR000 ist das Beispielp. so konfiguriert dass es sofort los läuft, somit braucht man nichts testen und keine Hardware notwendig.

Sigmatek LASAL SQL
Auch dieses Sigmatek LASAL SQL kann man an die SQL Datenbank anbinden, dafür benötigt es zwei Beispielprojekte die vom SQL4automation zur Verfügung gestellt werden. Eines zeigt die UTF-16 (Unicode) Anbindung an eine SQL Datenbank und das andere zeigt die UTF-8 Anbindung. Beide sind so konfiguriert, dass sie sofort lauffähig sind auf der Testumgebung LARS. Auch keine Hardware nötig.

Sigmatek LASAL Datenbank
Um die Daten festzuhalten werden sie in einer Sigmatek LASAL Datenbank geschrieben. Das geht so, dass die Steuerung die Daten aufschreibt und von dort werden sie weiter geleitet zur SQL Datenbank. Die Steuerung liest dann die Daten von der Datenbank in die Steuerung, dadurch entsteht eine Kommunikation und die Datenbank wird als Schnittstelle verwendet.