Urophilie für Geld

Psychologie: Urophilie Ursachen und Hintergründe

Urolagnie, auch bekannt als Urophilie, Undinismus, Golden Shower und Wassersport, ist eine Paraphilie, die sexuelle Erregung mit dem Sehen oder des Denkens von assoziiert. Der Begriff hat seinen Ursprung in der griechischen Sprache von Ouron und Lagneia – Lust.

Als Paraphilie kann Urin konsumiert werden oder sich eine Person kann darin baden. Variationen beinhalten eine Erregung durch Benässen. Auch das Urinieren in der Unterhose oder Unterwäsche, sowie oder das Befeuchten des Bettes gehören dazu. Andere Formen von Urolagnie können eine sexuelle Erregung durch das Riechen von mit Urin getränkten Körperteilen oder Kleidungsstücken bedecken. Oft entsteht eine starke Wechselbeziehung oder Konditionierung zwischen dem Uringeruch und des Sehvermögen beim sexuellen Akt. Für einige Individuen kann das Phänomen einen Windelfetisch und / oder Erregung von Infantilismus umfassen, die im Domina Zürich Studio befriedigt werden können.

Domina Zürich

Urolagnia ist oft mit einer Erregung verbunden, die mit einer vollen Blase, einer sexuellen Anziehung zu einer anderen Person oder mit einer Erregung, die das Unbehagen oder den Schmerz einer vollen Blase zu haben mit einer Sadomaso Neigung, verbindet. Im Studio Domina Zürich kann man diese Fantasien ausleben.

BDSM Studio

Einigen Menschen wurde sehr früh beigebracht, dass ihr Toilettengeschäft privat ist. Aber was inspiriert Erwachsene, sich gegenseitig mit dem goldenen Zeug zu überschütten? Die Antwort ist teilweise in der Frage enthalten, was für viele ein Tabu ist und sie davon abhält. Pissspiele sind sexy, weil BDSM sexy ist: Es gilt als aufmüpfig, dreckig, sogar moralisch falsch. Also nutzen sie ihren sexuellen Trieb, um beispelsweise im BDSM Studio das Tabu zu erforschen zu können.

Sadomaso

Der Reiz ist ähnlich wie eines Mannes zu masturbieren. Auf einer einfachen Ebene mögen es Leute, die Sadomaso zugewandt sind, anderen Männern im BDSM Studio zuzuschauen, wie sie ihre Schwänze in ihren Händen halten und masturbieren. Es wäre nachlässig, es als Demütigung zu erwähnen. Urin ist steril. Das größte Risiko, das von einem Wassersport Fetischisten ausgeht, ist, dass sie Bakterien aufnehmen, wenn sie Urin trinken, die möglicherweise am Eingang zum Harnröhren-Trakt hängen blieben. Es ist aber kein Risiko, wenn man nur auf eine andere Person pinkelt und es vermieden wird, das Urin zu trinken.

 Nach oben