Party 2.0 – mit einem eigenen DJ-Controller das nächste Level erreichen

Die passende Musik ist auf jeder Party Pflicht – gänzlich ohne musikalische Musik sind sogar 99% aller Feierlichkeiten undenkbar – so weit gehen könnte man definitiv mit seiner Aussage. Doch wer wirklich eine Party der besonderen Art wünscht, der sollte sich einmal in Richtung DJ-Controller umsehen. Denn nicht nur „kontrolliert“ man mit so einem Gerät die Musik selbst deutlich besser, sondern darüber auch direkt die Stimmung und den Stimmungsverlauf auf einer Party.

Laptop mit iTunes-Playslite, adé!

Natürlich kann auch eine iTunes Playliste mit entsprechender Musik durchaus etwas bewirken auf einer Party – besser ist in jedem Fall aber ein DJ-Controller. Denn nur mit einem solchen kann man auch Feinheiten im Klang der Musik wirklich selbst kontrollieren. Oder die Kontrolle über einen der Schlüsselpunkte übernehmen, wenn es um gelungene Party-Musik geht – die Übergänge zwischen den einzelnen Tracks. Hier weißen iTunes und auch alle anderen Media-Player ganz klar Schwächen auf. Denn letztlich wurde diese Art von Software dazu gemacht, um Musik abzuspielen. Nicht viel mehr und nicht viel weniger.

DJ-Controller der Einsteigerklasse bereits für geringen Preis zu haben

Dabei sind DJ-Controller der Einsteigerklasse bereits für einen relativ geringen Preis zu haben, wobei die Qualität dieser Geräte für die meisten Fälle trotzdem ausreicht. Hierüber geben die auf djcontrollertest.com veröffentlichten Testberichte jedenfalls sehr gut Aufschluss.

Dies sollte bereits reichen, um das nächste Level in Sachen Musik auf der Hausparty zu erreichen. Aber Vorsicht. Denn DJ-Controller können sehr stark süchtig machen und es soll schon vorgekommen sein, dass Leute nach dem Kauf eines Amateurgeräts irgendwann eine Karriere als DJ gestartet haben oder es zu einem ihrer liebsten Hobbys gemacht haben.