Erotische Massagen Tipps

Ratgeber für erotische Massagen

Im Laufe einer Beziehung kommt es bei vielen Paaren vor, das die sexuelle Aktivität nachlässt und das Paar es aus den verschiedensten Gründen nicht mehr schafft, miteinander Sex zu haben. Oft ist der Grund dafür, das die Anziehung zwischen den beiden Geschlechtern nachlässt, zum Beispiel durch einen Alltag, der immer gleich ist und auf Besonderheiten verzichtet. Eine sinnliche Massage kann dem nun Abhilfe schaffen, denn eine erotic Massage kann besonders dem Mann dabei helfen, die Lust auf seine Frau oder Freundin wieder neu zu entdecken, sodass das Paar dann wieder mehr Geschlechtsverkehr oder Oralsex hat. Die sinnliche Massage konzentriert sich beim Mann dabei nicht nur, aber auch auf den lingam, welcher durch regelmäßige Orgasmen nicht nur beglückt wird, sondern auch in einem gewissen Maße gestrafft. Die erotic Massage beginnt dabei in der Regel noch ganz harmlos, indem sich der Mann entkleidet, sich auf den Rücken legt und sich dann an den verschiedensten Punkten massieren lässt. Anschließend wendet sich die erotic Massage der Brust und dem Bauch des Mannes zu, bevor es dann zu guter Letzt zur Verwöhnung des lingam kommt. Es ist dabei wichtig zu erwähnen, das die sinnliche Massage keineswegs nur das Ziel hat, das der Mann einen Orgasmus bekommt und dabei sein Sperma verliert, vielmehr geht es darum, dem Mann ein völlig neues Körpergefühl zu verschaffen, das es später wieder ermöglicht, auch den Sex mit der Partnerin auf vielseitige Art und Weise zu genießen und es vor allem wieder öfter zu machen als der Fall war bevor der Mann die sinnliche Massage in Anspruch genommen hat. Bei der Massage kann übrigens auch der lingam auf ganz verschiedenen Wegen verwöhnt werden und nicht ausschließlich auf die klassische Weise masturbiert werden. Die Masseurin ist dabei so ausgebildet worden, das sie durch verschiedene Technik mit der Hand dem lingam ein Erlebnis der Extraklasse beschert. Der Orgasmus steht dabei wie bereits erwähnt nicht im Fokus, vielmehr soll der sexuellen Lust des Mannes Zeit und Raum gegeben werden, über längere Zeit auf hohem Niveau ausgelebt zu werden. Anders gesagt geht es darum, den Orgasmus zu verhindern und die sexuelle Lust lange hochzuhalten, was später auch beim Sex vorteilhaft ist.