DNA Test – Was ist das?

DNA Test – Was ist das?

Ein DNA Test ist der Test, der sich die individuelle genetische Information einer Person anschaut. Die Individualität wird dabei durch die Ordnung und die Reihenfolge von unterschiedlichen Säuren bestimmt. Für den Test sind aber nicht diese Säuren, sondern die Gene von Bedeutung. Ein Gen ist eine bestimmte Einheit in der DNA einer Zelle.

Wie ein DNA Test durchgeführt wird

Für einen Test der DNA können die unterschiedlichsten Proben des Körpers benutzt werden. In der Regel wird eine Blutprobe oder ein Wangenabstrich benutzt. In bestimmten Fällen können auch andere Proben wie die Haare oder Hautzellen benutzt werden.
Sobald die DNA bereinigt vorliegt, suchen die Forscher gezielt nach Genen entlang des DNA-Strangs. Diese spezielle Methode wird in der Regel durch spezielle Labore durchgeführt, die auf genetische Tests spezialisiert sind. Für gewöhnlich werden Proben, die von einem Doktor oder in der Klinik entnommen werden, zu einem dieser Laboratore geschickt. Es dauert etwa ein bis zwei Wochen bis die Ergebnisse fest stehen.

Weshalb ein genetischer Test gemacht wird

Es gibt verschiedene Anwendungen und Fälle, in denen ein Test der DNA gebraucht wird.

Test auf Erbkrankheiten:

In diesem Fall suchen die Forscher nach einer Veränderung bzw. Mutation in einem bestimmten Gen. Solche Tests können Erbkrankheiten bei Ungeborenen oder Familienmitgliedern feststellen, die vor dem Risiko stehen, an einer jeweiligen Erbkrankheit zu erkranken oder sie zu vererben.

Vaterschaftstest:

Der Vaterschaftstest bestätigt oder widerlegt, ob ein Kind ein ähnliches genetisches Bild aufweist wie ein potentieller Vater.

Forensische Investigation:

Die Teams der Forensik benutzen bestimmte Tests, die aufwendiger und teurer sind als herkömmliche Tests, da DNA-Proben in Kriminalfällen oft nicht in quantitativ hohen Dosen verfügbar sind und der Test für Haare, (getrocknetes) Sperma oder Blut und Speichel sowie aus anderen Körperzellen aufwendiger ist.

Andere Anwendungsbereiche:

Die gleichen Tests, die an dieser Stelle schon genannt worden sind, können natürlich auch in anderen Bereichen und zu anderen Zwecken eingesetzt werden. So können durch das Testen der DNA z.B. auch Mutterschaftstests durchgeführt werden, die in seltenen Fällen tatsächlich aufgedeckt haben, dass Säuglinge bei der Geburt verwechselt worden sind. Die Ermittlung von Verwandtschaftsgraden oder ob jemand mit einem entfernt verwandt ist, ist durch genetische Tests ebenfalls möglich. In Island, wo die gesamte Population gerade einmal 300.000 Einwohner beträgt, ist dies von besonderer Bedeutung. In der pränatalen Diagnostik liegt wahrscheinlich ein weiterer wichtiger Anwendungsbereich, der an dieser Stelle noch einmal gesondert genannt werden sollte. Er dient dazu, mögliche genetisch bedingte Erbkrankheiten bei einem Embryo zu ermitteln, und zwar zu einem Zeitpunkt, zu dem potentiell noch abgetrieben werden kann.